10.12.2023 17:16:08
Navigation
· Bugtracker
· Kontakt
· Web Links
· Suche
· Buchtipps
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
· Gäste Online: 2

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 15,021
· Neuestes Mitglied: Amin
Foren Themen
Neueste Themen
· Programm sagt, es w...
· Einstellungen > E/Ü...
· Speichern nicht mehr...
· demnächst mit EÜR...
· gelöst: Kontofeld w...
Heißeste Themen
· demnächst mit E... [8]
· Speichern nicht m... [7]
· Programm sagt, es... [6]
· Einstellungen > E... [4]
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Anleitung zur Benutzung von EasyCash&Tax » 1.0 Einführung und Installation
1.0 Einführung und Installation
EasyCash&Tax wurde für Menschen geschrieben, die mit Buchhalter-Logik und -Jargon wenig anfangen können und die Minimalanforderungen der Steuergesetzgebung mit dem gesunden Menschenverstand und vor allem mit möglichst wenig Zeitaufwand bewältigen wollen.

Für wen EasyCash&Tax nützlich ist:

  • Freiberufler, die evtl. umsatzsteuerpflichtig sind, in jedem Fall aber von der erleichterten Buchführungspflicht profitieren können (einfache Aufstellung aller Einnahmen und Ausgaben)
  • Kleingewerbetreibende, die unter die selben Erleichterungen fallen wie Freiberufler
Für wen EasyCash&Tax weniger nützlich ist:
  • Für Leute, die doppelte Buchführung machen müssen oder wollen
  • Leute, die einfach nur ein Kassenbuch führen wollen (z.B. für einen Verein) oder ihre Haushaltskosten aufzeichnen wollen (obwohl einige Benutzer das Programm auf diese Weise 'missbrauchen' und behaupten, es sei ganz praktisch)
  • Besitzer von Nicht-Windows bzw. Nicht-Mac Computern -- obwohl EC&T recht gut auf einschlägigen Emulatoren wie Wine läuft und sogar extra Optimierungen dafür enthält.

An dieser Stelle sei auf das freie Rechnungsprogramm Fakturama hingewiesen. Linux-User, die ihre Adressverwaltung sowieso bereits mit der KDE-eigenen Software KAddressBook machen, sollten einen Blick auf das Rechnungsprogramm Kraft werfen. Ebenfalls Open Source ist JVerein, eine Software zur Vereinsverwaltung.

Aber zurück zu EasyCash&Tax: Speziell zugeschnitten ist die Software für eine möglichst einfache Buchhaltung der Umstazsteuer für Vorsteuerabzugsberechtigte. Vorsteuerabzugsberechtigt ist man als Freiberufler generell, wenn man dies dem Finanzamt mitteilt. Vorteil: Man spart effektiv die Mehrwertsteuer für die meisten Betriebsausgaben, was sich nach der letzten Erhöhung des UmSt-Satzes nur um so mehr lohnt. Die Idee ist, dass so auch Kleinverdiener, die sich einen Steuerberater nicht leisten können. Aber auch wer auf einen Steuerberater nicht verzichten mag, spart Geld, weil dieser von der der Routinearbeit entlastet wird und wirklich nur noch 'beratend' tätig wird, z.B. wenn es um die Gestaltung des 'Kontenrahmens' für die Einnahmen-Überschussrechnung geht und in welche Formularfelder welche Beträge eingetragen werden müssen. Wer nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist, sollte in den Einstellungen alle Sätze auf 0% stellen und dann die Brutto-Beträge buchen.

Exkurs: Die Einfache Buchhaltung per Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR)
Die meisten Gründer und Selbständigen müssen keine doppelte Buchhaltung führen und auch keine Bilanzen erstellen. Zunächst reicht fast immer eine einfache Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR) aus. Erst wenn beim Gewerbebetrieb der Gewinn 60.000 Euro pro Jahr oder der Umsatz 600.000 Euro übersteigt (Zahlen für Deutschland, Stand von 2023), fordert das Finanzamt zur Umstellung der Buchhaltung auf. Bei Freiberuflern genügt unabhängig von Gewinn und Umsatz die EÜR, ins Handelsregister eingetragene Unternehmen wie z.B. GmbHs müssen dagegen grundsätzlich immer bilanzieren -- eine Ausnahme bilden in Österreich Genossenschaften mit einem Umsatz unter 700.000 € (Stand 2023).

Eigentlich ist die EÜR-Buchhaltung ganz einfach, genügt es doch, Betriebseinnahmen und –augaben einander gegenüber zu stellen und so den steuerpflichtigen Gewinn oder Verlust zu errechnen. (Dabei spielen Privateinlagen- und -entnahmen übrigens keine Rolle. Alles, was am Ende des Jahres übrig bleibt, ist praktisch automatisch die 'Entnahme'. Verluste können ins nächste Buchungsjahr vorgetragen werden.) Spezielle Buchhaltungsprogramme für die EÜR sind selten -– fast alle Programme sind auf die doppelte Buchhaltung ausgelegt und erfordern für die korrekte Bedienung deshalb sehr viel mehr Vorkenntnisse, als eigentlich im Rahmen der EÜR nötig.

EasyCash&Tax ist charityware, d.h. der Autor ist im Wesentlichen zufrieden, wenn sein Programm von möglichst vielen Menschen benutzt wird - wenn allerdings ab und an eine kleine Spende auf seinem Konto landet, weiß er, dass Leute das Programm gut finden und ist bestrebt es noch besser zu machen.

Installation

Die heruntergeladene ECTSetup.exe ausführen. Die Installationsoptionen können gern beibehalten werden, so wie sie voreingestellt sind. Im Start-Menü findet sich die EC&T-Gruppe dann unter EasyCash; das Programmverzeichnis ist dabei unter C:\Programme\EasyCash&Tax voreingestellt. Bei der Installation von Plugins sollte immer das EC&T-Haupt-Programmverzeichnis angegeben werden, nicht der Plugins-Unterorder etwa. In das Programmverzeichnis können auch Formulardateien (Endung .ecf) entpackt werden, die als Zip-Archiv vorliegen.

Beim ersten Start werden erst einmal die persönlichen Informationen abgefragt, die für bestimmte Funktionen des Programms wichtig sind, z.B. Formulardruck. Auch ein Datenverzeichnis wird abgefragt. Dort werden sämtliche Einstellungen des Programms in der Datei easyct.ini abgelegt und alle Buchungsdateien (JahrXXXX.eca) sollten hier direkt gespeichert werden -- auch wenn man sonst Unterordner für die einzelnen Jahre anlegt. Hier ein Beispiel für ein in 'Eigene Dateien\Steuer' angelegtes Datenverzeichnis:

Die BackupXXXX-Verzeichnisse werden von EC&T beim Jahreswechsel automatisch angelegt als Datensicherung. Für elektronische Belege, PDF-Ausdrucke und alle sonstigen Dateien empfiehlt es sich für die einzelnen Buchungsjahre Unterverzeichnisse anzulegen. Aber wie gesagt: Die Buchungsdateien (.eca) und Einstellungsdaten (easyct.ini) müssen immer im Basis-Datenverzeichnis liegen.

Will man mehrere Steuerpflichtige verwalten, muss man für jeden ein Datenverzeichnis anlegen (siehe auch Kapitel 8.1 Mandanten). Hintergrund des Datenverzeichnisses ist, dass so völlige Transparenz, wo die Daten gespeichert sind, gegeben ist und man z.B. sämtliche Daten für eine Datensicherung in einem Verzeichnis zusammengefasst hat.

Jetzt kann man normalerweise schon loslegen mit dem Buchen. Wer speziellere Fälle bei der Umsatzsteuervoranmeldung hat, sollte unter Einstellungen->E/Ü-Konten dafür eigene Konten anlegen. Dabei auf den Knopf 'neues Konto' klicken, das EÜR-Formular-Feld auswählen, speichern, dann oben rechts USt-Voranmeldung wählen und nochmal das Konto bearbeiten mit dem entspr. Knopf oder Doppelklick und auch das USt-Feld zuweisen, z.B. Einfuhrumsatzsteuer.

weiter ->

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Forensuche



Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

Amin
09.12.2023 11:33:58
hey freunde, bin neu hier und wollte diese Software nutzen um zukünftig meine UST-Voranmeldung, UST-Jahreserklärun
g, EÜR und klassische Steuererklärung zu machen. Ist dies hier sorgenfrei möglich?

Thomas R
06.12.2023 14:07:48
Würde nur bei einer Prüfung auffallen. Bei Jahreswechsel würde ich dies nicht tun!

smiths
04.12.2023 15:33:14
Kann ich, wenn ich will, einen Eingang, das erst jetzt bezahlt wurde, im Vormonat buchen oder mag das FA das nicht?

mielket
01.12.2023 02:30:56
Eine passende EC&T-Hauptprogramm-
version 2.48 ist nun verfügbar, um die EÜR-Übertragung des Elster-Plugins mit mehreren Betrieben zusammen verwenden zu können.

mielket
30.11.2023 01:45:03
EÜR via Elster-Plugin is fertig \o/

mielket
30.11.2023 01:14:33
@thomas_stahl Das ist so korrekt. USt.- Formulare wollen immer nur die aus der Bemessungsgrundlag
e berechnete USt. verarbeiten und schert sich nicht um ein paar Cent Rundungsfehler.

thomas_stahl
24.11.2023 22:27:24
In Zeile 64 (an das FA gezahlte UST) der Anlage EÜR trage ich ein die Beträge aus den Voranmeldungen + Nachzahlungen. Aber in der USt-Erkl. wird nur der berechnete Wert und nicht der aus Z.64 übernomm

Ellena
20.11.2023 18:17:29
Kann ich irgendwo eintragen, dass ich als Kleinunternehmerin
keine Voranmelddung tätigen muss?

Ellena
20.11.2023 18:16:24
Kann ich irgendwo im Programm eintragen, daß ich nicht vorsteuerabzugsber
echtigt bin, sodass es bei Ausgaben nicht jedes Mal nach den Steuern fragen muss?

mielket
15.11.2023 02:38:01
Brauche noch 1-2 Tage für die EÜR-Übertragung mit Elster. Mehr dazu hier

mielket
11.11.2023 09:51:23
@MWohks Willkommen! Berichte wo Du Schwierigkeiten hast. Dann versuche ich die Software anzupassen, dass diese Schwierigkeiten zukünftig gar nicht erst entstehen. Ansonsten lohnt sich die Doku.

MWohks
11.11.2023 08:49:59
Neu bei ECT und würde mich über jegliche Hilfe freuen Smile

Amir
22.10.2023 12:04:18
Danke Smile

mielket
20.10.2023 13:13:11
... aber nicht in die EÜR ein.

mielket
20.10.2023 13:12:01
@Amir: Du kannst ein Konto "/Gewerbesteuer" anlegen und mit keinem EÜR-Feld verknüpfen. Mit dem vorangestellten "/" wird der Betrag zwar im Bestandskonto aufgerechnet, fließt ...

27,716,388 eindeutige Besuche