15.08.2022 00:24:36
Navigation
· Bugtracker
· Kontakt
· Web Links
· Suche
· Buchtipps
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
· Gäste Online: 3

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 14,815
· Neuestes Mitglied: Website Planner
Foren Themen
Neueste Themen
· §13b / Reverse Char...
· Kopieren von Ausgabe...
· Büromaterial
· Texte der BESCHREIBU...
· Gezahlte/erstattete ...
Heißeste Themen
Keine Themen erstellt

Thema ansehen
 Thema drucken
Vorsteuer bei Ust-Voranmeldung nicht identisch zu EÜR und Ust-Erklärung (2021)
RoseRed
Moin,

bei meinen Ust-Voranmeldungen (quartalsweise) wurden alle Vorsteuerbeträge richtig ausgewiesen.

Versuche ich nun probehalber eine EÜR oder Umsatzsteuer-Erklärung für 2021 (mit dem Formular für 2020) zu erstellen, ist dort in den Vorsteuerbeträgen ein niedrigerer Betrag verzeichnet, als in den Ust-Voranmeldungen. Liegt dies am (veralteten) Formular, oder habe ich in meinen selbst erstellten Konten irgendwo einen Wurm drin?

Ich habe z.B. verschiedene Ausgabenkonten erstellt und mit dem Konto "Waren, Rohstoffe und Hilfsstoffe einschl. der Nebenkosten" verknüpft. Selbiges habe ich bei "Beiträge, Gebühren, Abgaben und Versicherungen" gemacht. Da mir für die neu erstellten Konten das jeweilige Ust-Konto zum Verknüpfen nicht angezeigt wurde, bin ich davon ausgegangen, dass dies automatisch durch die Verknüpfung zum jeweiligen EÜR-Konto passiert ist.
Bei den Einnahmen-Konten bin ich ebenfalls so verfahren und alles wird mir sowohl in der Ust-Voranmeldung als auch der EÜR und Umsatzsteuer-Erklärung richtig angezeigt. Nur eben die gezogenenen Vorsteuerbeträge der Ausgabenkonten passen nicht.

Danke für die Hilfe und danke für dieses sonst so wundervolle und flexible Programm!
 
Killy
Ja meistens sind die eigenen Konten nicht richtig zugeordnet und dann werden die Formulare nicht korrekt befüllt
EasyCash Einstellungen -> E/Ü Konten und mal checken ob die Konten korrekt bei den entsprechenden Formularen zugewiesen wurden
Bearbeitet von Killy am 03.01.2022 20:08:45
 
Seabass
Ich habe wie 'RoseRed' das gegenteilige Problem.
Voraussetzung: Ich nutze die Standardkonten und habe an dieser Struktur nichts verändert.
Leider werden in der EÜR (Formular 2020) unter Zeile 63 bzw. 185 'Gezahlte Vorsteuerbeträge' nicht nur die wirklich gezahlten Vorsteuerbeträge dargetellt, sondern noch erheblich mehr. Ich frage mich die ganze Zeit, woher das Programm die Daten zieht. Irgendwo muss ja in der Standardeinstellung eine Zurodnung nicht stimmen.
Welche Felder oder Positionen werden unter der Zeile 63 bzw. 185 'Gezahlte Vorsteuerbeträge' zusammengefasst? Weiß da jemand?
 
Thomas R
@Seabass
Gegenüber welcher Darstellung wird im EÜR Formular ein höherer Wert dargestellt? Gegenüber den Konten oder der EÜR Darstellung des Programmes? Bei letzterem sind es bei mir die VSt-Anteile des Eigenanteils der Bewirtung.
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
mielket
Drücke mal rechte Maustaste auf den VSt.-Wert und dann Feld bearbeiten. Dann siehst Du wie sich der Wert errechnet, nämlich so:

mwst(a:1190)+mwst(a:1191)+mwst(a:1100)+mwst(a:1110)+mwst(a:1120)+
mwst(a:1136)+mwst(a:1131)+mwst(a:1130)+mwst(a:1134)+mwst(a:1138)+
mwst(a:1132)+mwst(a:1137)+mwst(a:1135)+mwst(a:1150)+mwst(a:1152)+
mwst(a:1151)+mwst(a:1280)+mwst(a:1221)+mwst(a:1281)+mwst(a:1194)+
mwst(a:1222)+mwst(a:1225)+mwst(a:1223)+mwst(a:1228)+mwst(a:1229)+
mwst(a:1226)+mwst(a:1227)+mwst(a:1224)+mwst(a:1232)+mwst(a:1234)+
mwst(a:1186)+mwst(a:2120)+mwst(a:2125)+mwst(a:2124)+mwst(a:1183)+
mwst(a:1164)+mwst(a:1174)+mwst(a:1165)+mwst(a:1175)+mwst(a:1171)+
mwst(a:1162)+mwst(a:1172)+mwst(a:1168)+mwst(a:1177)+mwst(a:1144)+
mwst(a:1145)+mwst(a:1146)+mwst(a:1147)+mwst(a:142)+mwst(a:1176)+
brutto(a:1185)


Feld 1185 ist dabei ein Spezialfall, um explizit reine USt. zu verbuchen (sehr selten nötig). Vielleicht hast Du versehentlich darauf etwas gebucht bzw. ein Konto damit verknüpft. Der Rest mit den mswt()-Funktionen zieht nur die implizite Vorsteuer über den %-Satz aus verknüpften Konten.

Steht denn eine Zahl rechts am Rand des Formulars, die der Fehlsumme entspricht?
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Thomas R
Bei mir wird im EÜR Formular im Feld 185 über Rechtsklick > Feldeigenschaften" im Feld "Erweiterung" als letzte Anzeige "+brutto(a:1185)" angezeigt.

Der Differenzwert zwischen beiden Werten ist aber genau der €-Betrag, der sich aus dem USt-Anteil des 30% /Eigenanteils der Bewirtung ergibt. Und das Konto ist unter Einstellungen korrekt mit dem Feld 1165 verknüpft.
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
mielket
Thomas R schrieb:
Der Differenzwert zwischen beiden Werten ist aber genau der €-Betrag, der sich aus dem USt-Anteil des 30% /Eigenanteils der Bewirtung ergibt. Und das Konto ist unter Einstellungen korrekt mit dem Feld 1165 verknüpft.


Ja, die Freestyle-EÜR rechnet falsch. Wenn jemand MWSt. in der Buchung angibt, muss das den Schrägstrich im Kontonamen overrulen.
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Thomas R
Danke. Macht ja nichts, denn zur Kontrolle sollte man eh immer das offizielle Formular nutzen, dann tut man sich auch auf Elster-Web leichter bei der Eingabe.
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
mida
Guten Tag zusammen,
mir ist bei der Umsatzsteuererklärung ebenfalls das Problem (RoseRed) aufgefallen. Ich denke, es geht um den Betrag im Feld 820 bzw. in der Zeile 168 darüber. Ich konnte feststellen, dass bei der Berechnung des ersten Quartals ein Punkt anstelle eines Kommas als Trennzeichen benutzt wird. Wenn ich das bei den UST-Vorauszahlungen (Button oben rechts bei den Buchungen) korrigiere, passen die Werte wieder. Da scheint ein kleiner Bug im Programm zu sein.

Elster berechnet die Werte ja trotzdem richtig, daher ist es nicht tragisch. Hatte mich aber erstmal schockiert, dass ich laut Vorschau Zig-Tausende Vorsteuern nachzahlen sollte Shock

Grüße,
Daniel

P.S. Kann bei mir auch daran liegen, weil ich mal von einem System mit CH-Einstellung auf ein DE-System umgestiegen bin ...
Bearbeitet von mida am 21.02.2022 17:23:44
 
mielket
Ist ein anderes Problem: Ich glaube, den Vorauszahlungssoll merkt sich das tatsächlich als Zeichenrepräsentation und wenn Du dann im laufenden Jahr in den Windows-Einstellungen den Dezimal- und Tausendertrenner änderst, gibt es drastisch andere Zahlen.
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Springe ins Forum:
Forensuche



Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

Thomas R
06.08.2022 13:58:07
@germo. Wenn du den Eintrag unter dem Button USt-Vorausz. meinst, dann steht hier ein Eintrag nur, wenn man ihn mit dem Elster Plugin erzeugt hat. Ansonsten eröffne bitte einen Post, denn hier ist es

germo
06.08.2022 12:40:08
Sind die Einträge im Log rein informativ, oder haben sie Einfluss auf irgendwelche Berechnungen?

germo
06.08.2022 12:38:48
ch sehe, dass die Eiträge in der eca Datei stehen. Vermutlich ist das Program abgestürzt, nachdem ich die Anmeldung für Januar 2022 gemacht habe

germo
06.08.2022 12:35:43
In der Elster-Log-Liste fehlt ein Eintrag für Januar 2022, das Übertragungsprotok
oll ist da und enthält Daten. Woher kommen die Einträge, die im Elster Log angezeigt werden? Das müsste ja auch irgend

kharthar
01.08.2022 09:51:35
@Thomas R Nein, eine zweite .ini gibts nicht. Muss ich wohl erstmal damit leben.

0xdb
31.07.2022 20:09:20
@mielket Ein gute Hinweis. Nein, nicht verknüpft. Dachte, dass die Privatnutzung war voreingestellt. Vielen Dank!

mielket
31.07.2022 13:48:37
@0xdb Hast Du auch die benutzten Konten mit den gewünschten Feldern verknüpft?

0xdb
31.07.2022 12:34:37
Wieso erscheinen nicht die Privatanteile Telefon/Internet als Betriebseinahmen auf dem Formular "Analage EÜR"? M.E. sollen sie in die Felder 16, 20 eingetragen werden.

mielket
30.07.2022 11:16:34
@RomanAlex Benutzt Welcher Browser? Du ein dark theme?

RomanAlex
27.07.2022 09:56:23
Hallo Thomas, mal ein Hinweis zur Website. Unter "Willkommen", Zeile Download: die Textfarbe für den Link erscheint fast schwarz! Habe den Link kaum gefunden. Besser DodgerBlue o.ä. verwend

mielket
09.07.2022 13:19:07
@CoriW22 gib (in der 2022er-Buchungsdat
ei) bei Abschreibung (Jahr) 6 von x an. Dan überprüfe unter Journal -> Anlagenverzeichnis
, ob es mit Deinen Unterlagen übereinstimmt.

CoriW22
08.07.2022 20:51:12
Benutze dieses Programm ab jetzt. Vorher hatte ich die EÜR über Steuerberater machen lassen. 1.Wie lege ich Afa Konto für bewegliches Wirtschaftsgut an, welches ich im Jahr 2017 gekauft habe. 2. Abs

Thomas R
07.07.2022 14:26:51
@Jochen ... Sollte eine umsatzsteuerfreie Betriebseinnahme sein Feld (1)103.

Jochen Thierer
07.07.2022 10:16:01
Wie buche ich denn eine Erstattung eines IHK-Beitrags?

Thomas R
01.07.2022 17:00:35
@Awto ... .csv in Excel öffnen, dann könnte man dies ggfs. auch über die Excelfunktion "Ersetzen" > Alle erledigen.

24,601,776 eindeutige Besuche