02.12.2021 20:18:11
Navigation
· Bugtracker
· Kontakt
· Web Links
· Suche
· Buchtipps
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
· Gäste Online: 2

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 14,705
· Neuestes Mitglied: bponsen
Foren Themen
Neueste Themen
· Vorbetriebliche Ausg...
· Kleiner technischer ...
· Softare Lizenzen
· Innergermeinschaftli...
· AfA-Abgang buchen, i...
Heißeste Themen
· Vorbetriebliche A... [3]

Thema ansehen
 Thema drucken
nicht abziehbare Bewirtungskosten
Immo
Hallo zusammen,

hab mich gerade bei den Bewirtungskosten "schlau" gelesen. Also
70 % gehen auf "abziehbare Aufwendungen für Bewirtung"
30 % gehen auf "nicht abziehbare Aufwendungen für Bewirtung"

im Kontenplan gibt es nur ein Kto "/nicht abziehbare Bewirtungskosten". Das "/" bedeutet, dass der Betrag nicht in der Ust-Berechnung berücksichtigt wird. Allerdings ist lt. Haufe https://www.haufe.de/finance/buchfuehrung-kontierung/trinkgelder-an-arbeitnehmer-und-unternehmer/trinkgeld-als-betriebsausgabe-geltend-machen-und-buchen_186_421626.html

der Vorsteuerbetrag der GESAMTEN Bewirtungskosten abzugsfähig.
Kann mir jemand helfen, wie ich das relevante Kto anlegen kann?Shock
Ich bin mir nicht sicher mit den Feldbezügen.....?Angry
Lieben Dank im voraus
Immo Chris
 
mielket
Immo schrieb:
im Kontenplan gibt es nur ein Kto "/nicht abziehbare Bewirtungskosten". Das "/" bedeutet, dass der Betrag nicht in der Ust-Berechnung berücksichtigt wird.

Das ist nicht ganz richtig: Der "/" war ursprünglich dafür da, die Buchung nicht in der Einnahmen-Überschussrechnung mit aufzuführen. Bei Umsatzsteuer-Formularen werden die Beträge aber berücksichtigt. Ein Beispiel: 100 € netto mit 19% MWSt für Bewirtung:

www.easyct.de/images/forum/bewirtung-beispiel1.png

Die 30% Privatanteil gehören ja eigentlich nicht zur Kernaufgabe der EÜR, nämlich der Gewinnermittlung. Die neugierige Finanzverwaltung will es trotzdem dort haben. Also habe ich mit das mit den "/"-Konten ausgedacht, um diese Zusatzinformation liefern zu können.

www.easyct.de/images/forum/bewirtung-beispiel2.png

In der Freestyle-EÜR fehlt dieser für die Gewinnermittlung irrelevante Betrag aber auch die Vorsteuer aus dem Privatanteil, weil vor ich mir über 20 Jahren, als ich die Software angefangen habe, nicht vorstellen konnte, dass sich jemand soetwas ausdenkt.

www.easyct.de/images/forum/bewirtung-beispiel4.png

Auch in der Freestyle-Umsatzsteuererklärung fehlt dieser Betrag. In der Formular-Voranmeldung (bzw. USt.-Erklärung) ist hingegen der volle Vorsteuerbetrag enthalten:

www.easyct.de/images/forum/bewirtung-beispiel3.png

Wer nur die veraltete Freestyle-EÜR bzw. USt.-Rechnung benutzt, sollte stattdessen die Privat-Split-Funktion für Bewirtungen benutzen. Die legt zusätzlich eine Buchung mit negativem Vorzeichen über die 30% an, ohne MWSt., so dass die volle USt. auch hier erscheint. Zusätzlich kann man dann die 30% mit 0% MWSt. auf das "/"-Konto Buchen, so dass es auch im Formular stimmt.

Sorry, dass das alles so kompliziert sein muss...
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Immo
oje.... Danke für deine schnelle Erklärung.

Ich hatte zwischenzeitlich ein bisschen "probiert" und einfach "/" rausgenommen und dann hat es auch richtig geklappt. Leider bekomme ich einen Screenshot hier nicht reinkopiert - wie hast du das gemacht?
 
mielket
Hab Admin-Zugang. Smile

Benutze einfach einen Service wie https://imgbb.com/ oder https://pasteboar... und setze die URL des Bildes in img-Tags (das 7. Icon unter der Texteingabebox).

Ja, das Forum hier ist nicht mehr ganz state of the art... dafür muss ich mich aber nicht um so Sachen wie Uploadfilter kümmern.
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Immo
Danke für die Info. Hab schon gedacht ich bin zu doof.
Ich find das total toll, wie du dich hier um alles kümmerst, Hut ab und vielen Dank für die gute Betreuung. Da ist das mit den Bildern ja wirklich pille-palleGrin Einfach gut zu wissen, dass es wirklich nicht funktioniert mit Screenshot
lg
chris immo
 
Thomas R
Also nur zum besseren Verständnis. Ich buche eine Bewirtung wie folgt [Korrektur 14.08.21:] mit 3 Buchungen

Ausgaben
Feld (1)175 Voller Betrag, ggfs. getrennt nach verschiedenen Umsatzsteuersätzen bzw. 0 bei Trinkgeld, denn die volle USt darf als VSt geltend gemacht werden.

Feld (1)165 /Bewirtung 30% Netto Eigenanteil. [die erscheinen ja im Formular nur nachrichtlich, daher muß man, da ja die Ausgaben zu Brutto 100% gebucht werden, seine Einnahmen um diese 30 Prozent erhöhen.

Einnahme
Feld (1)103 Die 30% Eigenanteil aus dem Nettobetrag, natürlich mit 0 % USt.
Bearbeitet von Thomas R am 14.08.2021 16:56:56
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
mielket
Fändst Du es besser, wenn Feld (1)165 ein Einnahmenfeld wäre und (1)175 über ein Summenfeld laufen würde, von dem (1)165 zuvor abgezogen werden würde?

Allerdings wäre dabei die Unterteilung des Formulars in Betriebseinnahmen und -ausgaben aufgeweicht...
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Thomas R
Wäre auch eine Möglichkeit. ABER. Womit würdest Du das Einnahmefeld verknüpfen? Wohl mit (1)103, oder? Da würde für mich ein Widerspruch zum echten Formular sein, da dort ja nur nachrichtlich.

Ich habe übrigens im #6 den 3. Buchungssatz vergessen, denn ich buche ja unter Ausgaben die volle Summe in (1)175, also die 100% und nicht die 70%. Damit muß ich den in Feld nur nachrichtlich genannten Betrag natürlich durch eine /Buchung erzeugen, damit die Angaben auf dem Beleg nachvollziehbar sind.

Das habe ich in #6 korrigiert.
Bearbeitet von Thomas R am 14.08.2021 16:58:07
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
Immo
Hallo Thomas,
hab deine Beschreibung nochmal nachvollzogen, du buchst die Einnahme auf "Einnahme Feld (1)103 "Die 30% Eigenanteil aus dem Nettobetrag, natürlich mit 0 % USt.
Das ist doch "Umsatzsteuerfreie, nicht umsatzsteuerbare Betriebseinnahmen sowie Betriebseinnahmen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach § 13 b UStG schuldet"
Ich hätte da eher an Feld 108 "Sonstige Sach-, Nutzungs- und Leistungsentnahmen" gedachtSmile?
Wo ist da der Unterschied?Frown
Gruß
Immo Chris
 
mielket
103 hatte ich wegen der USt.-Freiheit gewählt. Aber 108 hat auch was für sich...
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Thomas R
Hm. Ja, das mit 108 hat wirklich was für sich. Aber bisher hat sich das FA bei mir nicht gemeldet, was aber wohl an den bei mir sehr geringen Bewirtungsausgaben liegen könnte.
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
Caligula
Liebe ECT Macher & Gurus,

zunächst einmal meinen herzlichen Dank für Euer großes Engagement und all die Mühen, die Ihr Euch mit der App und der Unterstützung hier tagtäglich macht. Respekt !!!

Dann eine Frage bzw. Anmerkung zu den o.g. Thread-Beiträgen:

f[i]rühere Thread Referenz dazu:
Im Thread-Beitrag vom (originär) 7.7.2016 zum Forums-Thema "ECT Buchung von Bewirtungskosten" ergab sich als einfachste Lösung (von Holger beschrieben und von Thomas R. am 17.5.21 zustimmend "sanktioniert" bzw. empfohlen)

link : https://www.easyc...post_13278
Quote
"Ich habe das auch gerade nochmal getestet. Ich fülle mein EÜR-Fomular im Elster selber aus.
Nach meiner Meinung ist die einfachste Buchungsmöglichkeit:

A001: 70% des Gesamtbetrages (inkl. MwSt) auf Konto "abziehbare Bewirtungskosten"
A002: 30% des Gesamtbetrages (inkl. MwSt) auf Konto "nicht abziehbare Bewirtungskosten"

Damit erreiche ich, dass ich die Vorsteuer zu 100% abziehen kann (Zeile 49 richtig gefüllt) und gleichzeitig die beiden Felder der Zeile 54 richtig mit 30% und 70% der Nettobeträge gefüllt sind.
Und auch die Berechnung des zu versteuernden Einkommens im Elsterprogramm passt dann mit Abzügen von 70% des Netto und der vollen MwSt.

Danke Euch und Grüße,
Holger
"
unquote


Dies ist der Modus, mit dem ich seit 2017 bei mir die Bewirtungskosten buche.

Hier nun meine Frage:
Liege ich falsch und muss/sollte etwas ändern hinsichtlich der in diesem Thread gemachten Empfehlung?Frown

Hat sich seit der oben zitierten Referenz-Thread Empfehlung und dem Lösungsvorschlag in diesem aktuellen Thread denn in den Steuerformularen (Referenzfeldern dort) oder jetzt in ECT einzustellenden Kontenverknüpfungen irgendetwas geändert ??? Ggf. dann bitte wann und was ??? Habe es nicht mitbekommen.

Bitte um Klarstellung !!!
Vielen Dank !


Michael
 
mielket
Nein, hast nichts versäumt.

Das entspricht ja auch meinem Post vom 10.08.2021 15:21:25 hier im Thread.

Ich glaube immer noch, dass es so besser ist und der 'Eigenanteil' bei Bewirtung nicht eine 'Privatentnahme aus dem Betrieb' darstellt und dass der Charakter der Einnahmen-Überschussrechnung so besser erhalten bleibt.
 
http://am3.notify.live.net/throttledthirdparty/01.00/AQGwcKFTwqFdQoAAdm9TTl6zAgAAAAADEwAAAAQUZm52OjE3QjlBNEFEQTU4QzU2ODAFBkxFR0FDWQ
Springe ins Forum:
Forensuche



Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

02.12.2021 14:11:54
GEFUNDEN! VST separat erfüllt die Funktion

02.12.2021 13:51:11
Wie buche ich die USt auf eine GWG gesondert so, dass sie bei der Vorsteuer auch tatsächlich als abziehbare Ausgabe auftaucht?GWG = Nettobuchung

27.11.2021 13:17:08
@Inzaghi Dann das fehlende Konto einfach unter Einstellungen selber anlegen.

22.11.2021 12:02:47
Ich habe meine EÜR 2020 fertig, nun sehe ich im Elster EÜR 2020, das es da bei den Ausgaben das Feld 47 Arbeitsmittel gibt. Gibt es bei mir nicht?

15.11.2021 20:32:58
Hallo, Danke, rechts oben, Symbol links neben X gedrückt, dann hat es funktioniert.

15.11.2021 12:42:09
@Marc Klicke mal mit der rechten Maustaste auf die Statusleiste unten. Dann kannst Du den Saldo wieder einblenden.

15.11.2021 10:01:55
Hallo, in v2.42 für MacOS wird ganz unten kein Balken mit der Saldo für 2021 (ohne Finanzamt-Zahlunge
n) in Brutto und Netto angezeigt, finde ich dies woanders oder wird es noch hinzugefügt?

30.10.2021 14:59:18
Danke

29.10.2021 18:01:50
@katja Das hier ist die EÜR und nicht die doppelte Buchführung nach SKR 03

26.10.2021 13:14:45
Ich suche nach den Konten 1774/1772 und 1574/1572. Wie kann ich diese einrichten? Es geht um UST / VST EU -Erwerb. Anyone?

05.10.2021 10:57:57
@SaRu ja, unter Einstellungen -> E/Ü-konten

03.10.2021 19:17:10
Hallo, der Druck Buchunsgjournal nach Konto erzeugt für jedes Konto eine neue Seite - das war früher mal anders. Gibt es da eine Einstellung? Gruß SR

02.09.2021 14:12:03
@rega64 Das kann nur ein Hellseher wissen, wenn Du kein Details erwähnst. Besser im Forum posten. Wink

31.08.2021 13:02:12
Hallo, ich kann die BWA nicht drucken. Was mache ich falsch? Danke für Hilfe Smile

22.08.2021 17:03:51
Hallo Herr Mielke, ich habe ein Problem beim Drucken des Buchungsjournals (nach Konten): Im Druck erscheinen nur Trennlinien und Schattierungen, aber keine Daten! Ich nutze v2.41.

22,523,172 eindeutige Besuche