23.07.2018 04:15:24
Navigation
· Bugtracker
· Kontakt
· Web Links
· Suche
· Buchtipps
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
· Gäste Online: 5

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 14,074
· Neuestes Mitglied: dac424
Foren Themen
Neueste Themen
· Nach Udate falsche A...
· Nach Udate falsche A...
· Festplatte defekt, k...
· Abweichende Daten in...
· veraltetes Feld 1173
Heißeste Themen
· Nach Udate falsch... [10]
· Festplatte defekt... [7]
· Abweichende Daten... [3]
· Nach Udate falsch... [1]
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Anleitung zur Benutzung von EasyCash&Tax » 2.3 Einstellungen - E/Ü Konten
2.3 Einstellungen - E/Ü Konten
Der Reiter E/Ü Konten erlaubt die Änderung des Kontenrahmens der Einnahmen-Überschussrechnung. Die Einnahmen-Überschussrechnung sollte in systematischer und übersichtlicher Weise einen Überblick über das Geschäft erlauben.

Die Bedeutungen der Symbole auf der rechten Seite der Kontenlisten für Einnahmen und Ausgaben sind folgende:

Konto hinzufügen. Ausgewähltes Konto löschen.
Ausgewähltes Konto in der Reihenfolge nach oben verschieben. Ausgewähltes Konto in der Reihenfolge nach unten verschieben.
Mit 'Konto ändern' kann der Name und die Feldzuweisung für das oben rechts ausgewählte Formular geändert werden.

Viele Finanzämter möchten die vereinnahmte Umsatzsteuer (entspricht der auf eigenen Rechnungen an andere Unternehmen ausgewiesenen Mehrwertsteuer) und die Vorsteuer (die in Rechnungen von anderen Unternehmen ausgewiesene Mehrwertsteuer) in gesonderten Konten auf der E/Ü-Rechnung aufgeführt haben. Dazu kann man das entspr. Häkchen bei UST und VST bei der E/Ü-Rechnung als gesonderte Konten aufführen machen. Diese Einstellung ist nur für die freestyle EÜR zuständig, nicht für das EÜR-Formular.

Für einen übersichtlichere (obwohl papierverschwendenden) Ausdruck des Journals nach Konten kann man wählen, dort pro Seite höchstens ein Konto zu haben.

Hinweis: Es gab spezielle vorgegebene Kontennamen, die für die alten Formulare Umsatzsteuervoranmeldung und -erklärung (in der Journalansicht unter Drucken/Seitenansicht bis auf weiteres noch zu finden) funktional waren:

  • "Einfuhrumsatzsteuer" (muss mit 0% MWSt. gebucht werden und Feld 1186 im E/Ü-Formular verknüpft werden)
  • "Steuerfreie Umsätze" (Feld 48 im deutschen Voranmeldungsformular)
  • "Weitere Steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug" (Feld 43 im deutschen Voranmeldungsformular)
  • Kontennamen, die ein "UST-ID" enthalten (Feld 41 im deutschen Voranmeldungsformular); Bsp.: "Auslandskunde #1 UST-ID LU20260743"
Diese alte UStVA-Druckfunktion wird früher oder später aus dem Programm herausfliegen. Es wird empfohlen das UStVA-Formular im Formulare-Menüpunkt zu verwenden.

Um das EÜR-Formular nutzen zu können müssen den Konten unter Einstellungen->E/Ü-Konten die Felder im Formular zugewiesen werden. Die Felder im Formular bilden quasi Oberkategorien, denen kein, ein, oder mehrere Konten zugewiesen werden können. Das Ergebnis lässt sich mit dem neuen Menüpunkt 'Formulare' anzeigen. Wenn es eingeblendet ist kann man mit Datei->Drucken (oder dem entspr. Knopf in der Symbolleiste) das Formular direkt ohne Umweg über den Druckauswahldialog ausdrucken. Durch Drücken des Ansicht-Knopfs gelangt man wieder in die Journalansicht.

Auf gleiche Weise können die speziellen UStVA-Felder zugewiesen werden, wenn man in der Drop-Liste oben rechts das Umsatzsteuervoranmeldungsformular auswählt -- etwa innergem. Erwerbe (Feld 89) oder wenn man Auslandsrechnungen ohne UST hat (Felder 52 und 53, wobei der UST-Betrag in 53 gleich wieder mit einer VST-Buchung in Feld 66 aufgehoben werden muss). Nach der Installation sind kaum Felder mit dem UStVA-Formular verknüpft. Das muss manuell nachgeholt werden. Eine Ausnahme bilden implizite UST- und VST-Beträge in Buchungen, die auch ohne Feldzuweisung in den richtigen Feldern des Formulars erscheinen. Für genau diesen Fall gibt es auch den Feldzuweisung löschen Knopf unter 'Konto ändern', wenn man aus Versehen einem Konto ein Feld zugewiesen hat, das eigentlich Feld 81, 86 oder 35 beliefern soll. Mit dem Knopf 'Feldname -> Kontoname' kann man bei 'Konto hinzufügen' oder 'Konto ändern' den Namen des Feldes als Kontoname vorgeben lassen.

Für alle, denen es zu mühsam ist, jedes einzelne Konto des bestehenden Kontenrahmens einem EÜR-Feld zu zu weisen -- oder wer noch nie so glücklich war mit dem eigenen Kontenrahmen -- hier ein Tipp: Installiert man die Software in ein ganz neues Verzeichnis (oder löscht man alle Einnahmen- und Ausgaben-Konten) werden beim Start des Programms die Felder des EÜR-Formulars direkt als Konten übernommen. Die nicht benötigten Konten können dann in den Einstellungen gelöscht werden.

Ab Version 1.37 beeinflusst der Ausgaben-Kontenname 'VST-Beträge separat' das Programmverhalten im Jounal. Es ist damit möglich, VST-Beträge zu erfassen, die vom Netto-Betrag entkoppelt sind, wie z.B. VST-Zahlungen im Zusammenhang mit Erstattungen von Unfallkosten durch Versiicherungen. Dieses Konto sollte mit den entspr. Ausgaben-Felden in den Formularen verknüpft werden bzw. bleiben (E/Ü-Rechnung: 1185, Umsatzsteuer-Voranmeldung: 66).

Ab Version 1.50 etwa gibt es neutrale Konten, die mit einem vorangestellten '/' im Kontennamen (z.B. "/Privatentnahme") markiert werden. Diese Konten werden bei der Gewinnberechnung z.B. in der Freestyle-EÜR, nicht berücksichtigt.

weiter ->

Kommentare
6523 #1 Antonin Andert
, 04.02.2006 17:59:56
Gut wäre es, wenn die künftige Version eine Umbenennung des Kontos erlauben würde. Und dann natürlich die Buchungen unter neuem Kontennamen autauchten.

Der Jetzt-Zustand ist der, daß zwar Kontoumbenennung offeriert wird, doch erst später stellt man fest, daß nur ein neues Konto generiert wurde. Und die betreffenden Buchungen umständlich, einzeln, zu dem neuen Kontennamen transferiert werden müssen.
14590 #2 omue
, 29.03.2017 11:42:43
Seit v2.2 hat die Eingabemaske für E/Ü Konten zwei zusätzliche Eingabefelder. Wie verwendet man diese Eingabefelder?
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Forensuche



Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

06.07.2018 16:22:18
@hhoffmann: abweichendes Buchungsjahr wird rudimentär unterstützt. Aber Jahres-Formulare würden wohl falsch rechnen.

30.06.2018 18:52:23
@mielket: ... und 2. Halbjahr fortlaufend. Also muss ich "Feintuning" machen und Grund reinbringen. Beginne mit Presets; bislang vorigen Buchungssatz copy+neue No.

30.06.2018 18:50:06
@mielket: ... damit ich 2016er Werte auch in UST und EÜR richtig drin habe und für 2017 + 2018 ... zudem brauche ich Abrchnungen a) 01.01.-31.12. und separat daraus halbjährlich 01.09.-28.02. und 2. H

30.06.2018 18:47:01
@mielket: Buchen ist ganz und gar nicht meine Welt, daher habe ich die letzten 3 Jahre gebucht und separat gesichert und abgespeichert. Nun möchte ich das Ganze doch schon durchgängig haben, damit ich

30.06.2018 08:31:09
Fahrtenbuch drucken funktioniert bei mir nicht. Gibt es noch weitere Einstellungen die ich vornehmen kann?

28.06.2018 13:48:43
@hhoffmann: warum möchtest du das?

27.06.2018 17:01:22
@hhoffmann. Ist m.W. nur für jedes Kalenderjahr sinnvoll, aber sicher einen Versuch wert.

26.06.2018 23:19:44
@Thomas R ... Importieren csv so von der niedrigsten Jahreszahl bis heute alle in Eine Datei einpflegen? Funktioniert das dann mit den richtigen Daten zum richtigen Jahr?

26.06.2018 23:18:20
@Thomas R Doch noch eine Frage: wenn die Jahre separat abgespeichert wurden also solo und mit Jahreswechsel, kann ich diese als csv jeweils exportieren und nach und nach in eine Neue Datei über Impor

26.06.2018 22:44:54
@hhoffmann Ja, habe ich auch. Korektur Verpflegung mache ich auf der Hotelrechnung und für die Spesen 12 od. 24 € nutze ich ein Kombiformular mit den km.

26.06.2018 22:38:24
@Thomas R Da ich viel auswärts nächtige (Kosten) und dazu das Rein- und Rausrechnen von Verpflegungssätzen
etc. Bislang mache ich das per xlsx mit Formeln - wäre halt ein Schritt komfortabler.Danke

26.06.2018 15:29:33
@hhoffmann 2) ... vorjahr bebucht hat. Und wozu ein "Modul" Reisekosten? Es gibt ein Konto dafür in der EÜR.

26.06.2018 15:22:45
@hhoffmann. Jahreabschluß ist der rechtliche Begriff für das FA. Jahrewechsel überträgt die VSt-Beträge und anderes auf die neue Datei. Den Wechsel sollte man daher nur vornehmen, wenn man das Vorjahr

26.06.2018 07:38:45
Ist in der aktuellen Version Jahresabschluss mit Jahreswechsel identisch?

26.06.2018 06:59:13
Gibt es eigentlich schon das Modul Reisekosten? Wenn ja - wo finde ich das bitte.

11,823,748 eindeutige Besuche